Faschingsfinale, ganz individuelle Themen und starkes Bier

Faschingsfinale, ganz individuelle Themen und starkes Bier

Mit einem Vollgas-Programm aus Marsch, Prinzenpaar und Showtanz unter dem Motto „Nature is my best friend- Let me be a happy bee” zelebriert die „Dance Nation“ aus Mühldorf das Faschingsfinale am 25. Februar ab 20.30 Uhr. Kurz vor Mitternacht wird beim traditionellen „Kehraus“ mit einer großartigen Extra-Show am Haslinger Hof der Fasching „beendet“. Samt Besen, wird der Fasching wortwörtlich aus den LandBar „gekehrt“ und macht den Weg frei für den gemeinsamen „Trauermarsch“ in den Bundwerkstadl. Bei dem einzigartig, verrückten Spektakel um Mitternacht wird die fünfte Jahreszeit dann offiziell besiegelt. Wer zum Ende des Faschings nochmal ein ganz besonderes Highlight erleben möchte, lässt sich das außergewöhnliche „Faschingseingraben“ der Inntalia Mühldorf nicht entgehen. Für alle anderen gibt’s bis 2 Uhr früh fetzig-coolen Partysound von DJ Krue in der Landbar.

Übrigens: für den XL-Genuss zum Faschingsendspurt sorgt das Marktwirtshaus mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22.30 Uhr!

Trotz „tanzfrei“ gibt’s beim Haslinger Hof tagsdrauf, am Aschermittwoch, ab 19 Uhr ein Top-Event für alle Hobby-Sänger, Gelegenheits-Stars und Gäste, die sich stimmlich ausprobieren möchten. Egal ob Pop, Rock oder Schlager – beim Karaoke ist erlaubt, was gefällt. Profi Walter Habenberger führt unterhaltsam und mit riesiger Titelauswahl durch den abwechslungsreichen Karaoke-Abend.

Den ganzen Tag über kredenzen Marktwirtshaus und Hofkuchl selbstverständlich, ganz traditionell, feinste Fischspezialitäten.

Rundum traditionsreich geht’s am Wochenende vom 28. Februar bis 1. März am Haslinger zu. Dass Schuhplattln nicht nur Männersache ist und beim Haslinger auch mal die Dirndl „die Hosn“ anhaben, zeigen die Pramtaler PlattlerMädels bei einzigartig-schwungvollen PlattlerShows am Freitag, 28. Februar ab 20.30 Uhr. Bierprofi Wolfgang Böhm sorgt am Samstag, 29. Februar ab 19 Uhr „on Tour“ und am Sonntag, 1. März bei der Bierstacheley ab 14 Uhr am Josefiwinkel unter dem Motto „Boarisch-Bärig-Bierig“ für ein selten gewordenes, cremig-malziges GeschmacksErlebnis. Für 1€ Unkostenbeitrag, können Gäste den frisch gestachelten, dunklen „Asam Bock“ genießen und sich mit der wiederentdeckten Sommelier-Tradition einen ganz besonderen „Vorgeschmack“ auf die Starkbierzeit verschaffen.